Inanspruchnahme einer Bürgschaft zum kostenlosen Download

Die Inanspruchnahme einer Bürgschaft erfolgt durch eine (in der Regel schriftliche) Zahlungsaufforderung des Gläubigers der Forderung an den Bürgen unter Darlegung der bestehenden Forderung gegen den Hauptschuldner und der Angabe, dass dieser nicht gezahlt hat.

Je nachdem, wie die Bürgschaft ausgestaltet ist, sind weitere Erklärungen notwendig:

  • Bei der Ausfallbürgschaft wäre etwa der Ausfall bei anderen Sicherheiten darzulegen.
  • Bei einer nicht selbstschuldnerischen Bürgschaft wäre nachzuweisen, dass die Zwangsvollstreckung aus einem Urteil gegen den Hauptschuldner erfolglos verlief.

Download: Zahlungsaufforderung aus einer Bürgschaft

Hat Ihnen unser kostenloser Service geholfen?
Mit Ihrem Feedback helfen Sie uns sehr weiter. Dankeschön!

(einfach auf den entsprechenden Stern doppelt tippen)(einfach auf den entsprechenden Stern klicken)

Aktuelle Bewertung: 4.7 / 5 (insgesamt 1161 Meinungen)


Die Zahlungsaufforderung an den Bürgen beinhaltet folgende Punkte:

  • Benennung der Bürgschaft
  • Benennung des Hauptschuldners
  • Zahlungsaufforderung mit konkreter Summe
  • Aufschlüsselung der Forderung
  • ggf. Belehrung bei einer selbstschuldnerischen Bürgschaft
  • ggf. Belehrung zur Bürgschaft auf erstes Anfordern
  • Zahlungsziel / -frist
  • Benennung des Empfängerkontos
  • Unterschrift des Gläubigers

Investieren Sie in eine individuelle und aktuelle Bürgschaft auf Grundlage von anwaltsgeprüften Klauseln.

Für einen Vertrag, der auf Ihre individuelle Situation ausgearbeitet ist, nutzen Sie bitte unseren preiswerten Online-Service für nur 10,90 €

Zu Ihrer individuellen Bürgschaft

  • die einzelnen Regelungen sind von einem erfahrenen Rechtsanwalt ausgearbeitet
  • individuell auf Ihre Situation zugeschnitten und direkt nutzbar
  • nach aktueller Rechtsprechung und bundesweit gültig (für Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen)
  • kurzfristig binnen weniger Stunden ausgearbeitet & als PDF- und Word-Datei per E-Mail zugesandt
  • sparen Sie zusätzlich zum günstigen Preis auch Zeit
  • ohne Anmeldung, kein Abo, Sie zahlen fair pro Vertrag - selbstverständlich mit Rechnung

Wir unterstützen folgende Zahlungsarten für den Kauf Ihres individuellen Vertrages:

  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • giropay
  • Sofortüberweisung